musiculum Kiel

Ferienprojekte

In diesem Jahr werden alle Ferienprojekte des musiculums durch die Initiative “Kultur macht stark” des Bundesbildungsministeriums gefördert.
Vor allem für die Sommerferienprojekte und für das Herbstferienprojekt suchen wir derzeit noch Kooperationspartner, wie z.B. Schulen, Vereine oder andere Einrichtungen.

Herbstferienprojekte 2016

17. Oktober bis 24. Oktober 2016

Dauer der einzelnen Projekte: Montag bis Freitag jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr
Die Teilnahme inkl. Verpflegung ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.
Anmeldungen sind gern jetzt schon möglich. Es können einzelne Kinder und Jugendliche und/oder Gruppen (z.B. von Schulen, Vereinen, anderen Einrichtungen) angemeldet werden.
Kontakt: info@musiculum.de, 0431 / 666 889-0

Körperskulpturen

Projekt F-43-145 | 10 bis 16 Jahre | 09:30 - 16:30 Uhr | Erster Termin: 17.10.2016

Termine: 17.10.2016 bis 21.10.2016
Projektzeit: täglich von 9.30 bis 16.30 inkl. Pausen
Ort: musiculum, Stephan-Heinzel-Straße 9, 24103 Kiel
Kursleiterin: Eveline Havertz (Bühnen- und Kostümbildnerin)

Im musiculum gibt es auf mehreren Ebene Instrumentenausstellungen zu bestimmten Instrumentengruppen. In dieser Ferienmaßnahme werden Skulpturen entstehen, die den Instrumenten im musiculum zugeordnet sind (z.B. den Saiteninstrumente, den Blechblasinstrumente…). Aus alten Instrumenten und anderem Material werden Figuren gebaut, die in den jeweiligen Instrumenten-Räumen ausgestellt werden und bespielbar sind. Jeder Teilnehmende kann sich mit Ideen einbringen. Die Skulpturen entstehen im Team und werden in den Räumen des musiculums installiert und mit einer abschließenden Ausstellung präsentiert.

Poetry Slam-Workshop

Projekt F-43-146 | 14 bis 16 Jahre | 09:30 - 16:30 Uhr | Erster Termin: 24.10.2016

Termine: 24.10.2016 bis 28.10.2016
Projektzeit: täglich von 9.30 bis 16.30 inkl. Pausen
Ort: musiculum, Stephan-Heinzel-Straße 9, 24103 Kiel
Kursleiterin: Björn Högsdal

Poetry Slam schafft es wie wenige andere Formate, junge Menschen für Literatur zu interessieren. Dabei bleibt es nicht immer nur beim Dabeisein und passiven Zuhören. Auch das eigene Schreiben und aktive Beteiligen rückt mehr und mehr in den Fokus einer ganzen Generation. Der PoetrySlam-Workshop vermittelt Zugänge zum Verfassen eigener, kreativer Texte und bereitet Jugendliche darauf vor, sie einem öffentlichen Publikum vorzutragen. Ganz nebenbei werden immer wichtiger werdende Softskills geschult wie beispielsweise die freie Rede vor großen Menschenmengen. Phantasie und Selbstbewusstsein werden gefordert und gefördert – Eigenschaften, die heute Grundvoraussetzung für weite Bereiche des privaten und beruflichen Lebens sind.
In Poetry Slam-Workshops wird einerseits kreatives Schreiben und andererseits selbstsicheres, authentisches Vortragen der geschriebenen Texte vermittelt. Auf diese Weise wird die Sprachkompetenz gleichsam spielerisch gefördert – und nicht selten kommt es vor, dass Teilnehmer von Workshops ihre Liebe zur Literatur entdecken, die sie vorher vielleicht für langweilig gehalten haben.